GPU zum Lösen von Gleichungen über GF(q) - (Benedikt Wildenhain, MSc-Arbeit)
CITS » Lehre » Abschlussarbeiten

In der vorliegenden Abschlussarbeit wird ein Gleichungslöser auf einer Grafikkarte implementiert und getestet. Hierbei muss eine gute Balance zwischen der Ausnutzung der CPU sowie der GPU gefunden werden, um Flaschenhälse bei der Verarbeitung der Daten zu vermeiden. Außerdem bietet es sich an, die inhärente Parallelität der GPU auszunutzen.

Die Arbeit hat sowohl starke praktische wie auch mathematische Komponenten.

wurde betreut von: Güneysu (EmSec), Wolf